1. hat de / 
  2. Materialeigenschaften / 
  3. Oberfläche

Oberfläche von amorphen Komponenten

Von hochglänzend bis bewusst strukturiert, amorphe Legierungen sind breit aufgestellt

Amorphe Legierungen bieten ein breites Spektrum an Eigenschaften und Möglichkeiten, was sie für eine Vielzahl von Anwendungen äußerst vielseitig macht. Ihre Oberflächen können so gestaltet werden, dass sie ein breites Spektrum an Oberflächen aufweisen, das von hochglänzend bis hin zu bewusst strukturiert reicht, und das bei hoher Genauigkeit und außergewöhnlicher Qualität.

Eines der herausragenden Merkmale amorpher Legierungen ist ihre hervorragende Verschleißfestigkeit, die sie zu einer idealen Wahl für Bauteile macht, die anspruchsvollen mechanischen Bedingungen ausgesetzt sind. Darüber hinaus können diese Legierungen als zertifiziertes lebensmittelechtes Kontaktmaterial dienen und besitzen hautfreundliche, antibakterielle Eigenschaften.

Medical Component Hüftpfanne

Die Herstellung von Bauteilen mit amorphen Legierungen ermöglicht die Anpassung der Oberflächenrauheit, und ihre Kompatibilität mit 3D-Druck- und Spritzgussverfahren gewährleistet, dass selbst bei komplexen Geometrien und miniaturisierten Designs enge Toleranzen eingehalten werden können. Die inhärente hohe Härte amorpher Legierungen erhöht ihre Abriebfestigkeit erheblich, während ihre hohe Elastizität es ihnen ermöglicht, sich elastisch zu verformen und anschließend wieder ihre ursprüngliche Form anzunehmen. Durch diese einzigartige Kombination von Eigenschaften lassen sich sehr glatte Oberflächen erzielen, was wiederum die Reibung und den Kontakt zwischen den sich berührenden Oberflächen verringert und somit die Verschleißfestigkeit erhöht.

Zusätzlich zu ihren mechanischen Eigenschaften weisen amorphe Legierungen eine niedrige Wärmeleitfähigkeit auf, was zu einem guten haptischen Erlebnis beiträgt und sie für Anwendungen geeignet macht, bei denen Wärmemanagement (z. B. Werkzeugeinsätze) und taktiles Empfinden eine Rolle spielen.

Die außergewöhnlichen Eigenschaften amorpher Legierungen machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen, die eine präzise Oberflächenbeschaffenheit, Verschleißfestigkeit und Kompatibilität mit komplexen Fertigungsprozessen erfordern, während sie gleichzeitig gute haptische Qualitäten und Wärmemanagementfähigkeiten bieten. Darüber hinaus erweitert die Möglichkeit der Nachbearbeitung das Spektrum der Anwendungen, in denen amorphe Legierungen hervorragend eingesetzt werden können.

Mikro-Optik für Werkzeugeinsätze

Entdecken Sie die vielfältigen Vorteile, die amorphe Metalle in verschiedenen Industriebereichen bieten, sowie deren geeignete Anwendungen

Amorphe Legierungen in der Medizintechnik

Der Einsatz von amorphen Metallen bietet vielversprechende Lösungen für die Herausforderungen in der personalisierten Implantat-, orthopädischen und medizinischen Geräteherstellung. Mit biomechanischen Eigenschaften wie niedrigem Elastizitätsmodul und hoher Streckgrenze sowie einer zertifizierten Biokompatibilität zeigen amorphe Metalle Potenzial für eine verbesserte Versorgung der Patienten. Die Anwendungen reichen von Implantaten in der Wirbelsäule, Zahnmedizin und Traumatologie bis hin zu medizinischen Geräten und chirurgischen Instrumenten.

Amorphe Legierungen in der Medizintechnik
Amorphe Legierungen in Lifestyle Produkten

Neue Materialklassen sind nicht nur wegen ihrer Einzigartigkeit in High-End-Uhren interessant, sondern auch wegen ihrer Eignung bei der Suche nach Materialien für Zukunftstechnologien wie Wearables. Hier können empfindlichste Technologien auf miniaturisiertem Raum effizient geschützt und das Gehäusedesign perfektioniert werden. Lifestyle-Komponenten aus amorphen Metallen sind aufgrund ihrer Biokompatibilität nicht nur hoch korrosionsbeständig, sondern auch antibakteriell und ermöglichen durch ihre geringe Wärmeleitfähigkeit und hohe Oberflächenqualität einen angenehmen Hautkontakt.

Amorphe Legierungen in der Robotik
sowie Luft- und Raumfahrt

Amorphe Metalle bieten entscheidende Vorteile für Bauteile in der Luft- und Raumfahrtindustrie, darunter hohe Festigkeit, gestalterische Flexibilität und Korrosionsbeständigkeit. Sie sind auch bei niedrigen Temperaturen duktil und weisen eine gute Ermüdungsfestigkeit auf, wodurch sie ideal für Raumfahrtanwendungen geeignet sind. In High-Tech-Anwendungen überwinden amorphe Legierungen die Grenzen konventioneller Materialien, indem sie hohe Festigkeit und Elastizität bieten. Dadurch werden elastische Maschinenelemente wie Biegegelenke, Scharniere, Greifereinheiten und Federkomponenten effizient genutzt, wobei eine lange Lebensdauer und Verschleißbeständigkeit gewährleistet sind.